PHAsisBLU Schweiß­punkt­prüfsystem mit Robotern

Schweißpunktprüfsystem mit bildgebender Phased Array Technologie speziell entwickelt für die automatisierte, robotergestützte zerstörungsfreie Prüfung von Schweißpunkten und längsgeschweißten Kurznähten.

Automatisierte Prüfung

Schnelle und sichere Prüfung mit Roboter

Präzise

729 virtuelle Prüfköpfe und eine physikalische Auflösung genauer als 0,35 mm

Minimaler Koppel­mittel­be­darf

bei Nutzung von Wasser. Oberfläche trocknet selbstständig innerhalb weniger Minuten

> 25 Jahre Erfahrung

in der Schweißpunkt­prüfung vereint in PHAsis

PHAsis® BLU

PHAsis®BLU wurde speziell für die zeitsparende robotergestützte Prüfung von Schweißpunkten und kurzen Nähten aus Stahl und Aluminium. 

Es eignet sich ideal für die Prüfung von 2- und 3-Blechverbindungen mit einer Einzelblechstärke von 0,6 mm bis 5 mm. Der Einsatz von Robotertechnologie ermöglicht neben der Reduzierung der Prüfzeit auch die Verbesserung der Reproduzierbarkeit der Messungen. Zykluszeiten von 5-10 Sekunden je Schweißpunkt sind erzielbar.

Highlights

Abb.: Integration am Beispiel eines ABB-Roboters mit PHAsisBLU Ultraschallprüfgerät, -prüfkopf inkl. Koppelmittel-Sprayeinheit und Oberflächenfräser

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video abspielen

Abb.: Integration am Beispiel eines Battenberg Roboters

Vorteile der PHAsisBLU Phased Array Ultraschall Technologie

Der Prüfablauf mit Roboter

Über eine standardisierte REST Schnittstelle kommuniziert die PHAsis® Prüf- und Auswertesoftware den Prüfplan mit der Robotersteuerung. Im Prüfplan angelegte Schweißpunkte werden individuell angefahren und mit zum Punkt hinterlegten Parametersätzen geprüft.

Eine typische für einen 24/7 Betrieb ausgelegte Prüfinsel sieht oftmals wie folgt aus:

Variante 1: Der Roboter scannt die Bauteilnummer ein und führt das Bauteil der feststehenden Prüfeinheit zu.

Abb.: Automatisierte Prüfung mit Roboter und PHAsis®BLU

Variante 2: Alternativ führt ein Roboter auch den Prüfkopf wie es der Werkstoffprüfer per Hand macht und bewegt diesen von Schweißpunkt zu Schweißpunkt auf einem positionierten Bauteil. Hierbei ist der Prüfkopf an dem Roboterarm zusammen mit der Koppelmittelsprüheinheit und der Kamera montiert.

Durch die Ankopplung über eine Wasservorlaufstrecke mit einer flexiblen Kunststoffmembrane kann der Prüfkopf exakt auf den Schweißpunkt ausgerichtet werden, was bei verdrückten Schweißpunkten wichtig ist. Ein großer Vorteil ist dabei die minimale Benetzung zur Ankopplung, die bei der Nutzung der VOGT Membrane ausreichend ist. Bei Nutzung von Wasser ist der Vorteil, dass das aufgesprühte Wasser schnell verdampft. Damit entfällt ein Entfernen des Koppelmittels, wie es bis heute auch übliche Rexolite Festkörper-Vorlaufstrecken erfordern.

Der Roboter folgt einem Prüfplan, sodass auch individuelle schweißpunktabhängige Setup- und Bewertungsparameter automatisiert aufgerufen werden. Die Prüfergebnisse werden mit Hostsystemen oder/und der PHAsis Datenbank synchronisiert. Zusätzlich bietet das System einen Datenmanager sowie einen Postprozessor für nachträgliche Optimierungen oder spezielle Auswertungen.

Lieferumfang für die Anbindung an die Robotertechnologie

Für die Anwendung mit einem Roboter liefern wir die folgenden Werkzeuge.

PHAsisBLU kann auch mobil & manuell eingesetzt werden

Sie können PHAsisBLU auch als mobile Prüfsystemlösung  für die manuelle Ultraschallprüfung nutzen.

Mit unserem Prüfwagen verwandeln Sie PHAsisBLU in einen kompletten, mobilen Arbeitsplatz. Er ermöglicht den Langzeitbetrieb ohne Netz mit wechselbaren
Hochleistungsakku-Einheiten.

PHAsis Prüfwagen für die Schweißpunktprüfung

Abb.: PHAsis®BLU mit Prüfwagen

Zugehörige Produkte
und Dienst­leistungen

Zugehörige Produkte und Dienstleistungen

Schweiß­punkt­prüfung